Welcome

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     weitere Bilder
     Die Ärzte live
     Weblinks
     Literatur
     Videos und Filme
     Diskografie
     Wer sind die Ärzte?
     BIOGRAPHIE der Ärzte
     Videos

* Links
     meine dritte page ^^
     meine zweite page






Die lange und ereignisreiche Geschichte der Ärzte beginnt 1980 in Berlin: der Dekorateurslehrling Dirk "Bela B." Felsenheimer trifft auf Gymnasiast Jan "Farin Urlaub" Vetter im Punkschuppen Ballhaus Spandau. Jan steigt als Gitarrist bei Dirks Band Soilent Grün ein, doch Anfang '82 zerbricht die Band. Mit dem von der Band Frau Suurbier abgeworbenen Basser Hans "Sahnie" Runge werden Die Ärzte gegründet und erste Songs wie "Zum Bäcker" und "Vollmilch" erscheinen auf dem Punkrock-Sampler "Ein Vollrausch In Stereo" und vier weitere Frühnummern kommen auf die EP "Zu schön um wahr zu sein". Songs, die bis heute unveröffentlicht geblieben sind, hören auf solch furchterregende Namen wie "Jack Der Schlitzer" oder "Eva Braun".Dem selbstgesteckten Ziel, Millionen von Mädchenherzen zu erobern, kommen Die Ärzte 1984 mit dem Gewinn des Berliner Senatsrockwettbewerbs und der anschließend veröffentlichten Mini-LP "Uns Geht's Prima", bedenklich nahe. Die CBS nimmt die jungen Wilden unter Vertrag und veröffentlicht Ende 1984 die später indizierte LP "Debil" und die Single "Paul". Anfang 1986 haben sich die Doktoren bereits einen beachtlichen Fankreis erspielt, was ihrem Bassisten Sahnie deutlich zu Kopf steigt; dieser scheint nur noch des Geldes und der Groupies wegen aufzutreten und halluziniert öffentlich von PR-Auftritten in Limousinen und Playback-Shows, zu viel für Bela und Farin. Sahnie fliegt aus der Band und hat somit wieder genügend Zeit für sein BWL-Studium. "Die Ärzte" wird 1986 als Duo aufgenommen und der Bassist Hagen Liebing von der lokalen Band The Nirvana Devils als Livemusiker engagiert. 1987 tritt die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften ins Leben der Ärzte und indiziert "Geschwisterliebe" und nachträglich die "Debil"-Songs "Claudia hat 'nen Schäferhund" und "Schlaflied". Bei Konzerten umgehen Die Ärzte das Aufführungsverbot, indem sie die Lieder anspielen und das Publikum singen lassen. Während der "Wahrheit"-Tour beschließt die Band, auf Sylt ihr Abschiedskonzert zu spielen. 1993 verraten Bela und Farin, dass auch Kreativitätsprobleme die Entscheidung beeinflusst hätten. Die daraus resultierende 3-LP-Livescheibe klettert bis auf Platz 1 der deutschen Verkaufscharts. Von 1988 bis 1993 versuchen sich Farin und Bela mit den erfolglosen Bands King Kong und Depp Jones und beschließen 1993 mit Ex-Rainbirds/Depp Jones-Bassist Rodrigo Gonzalez den Neuanfang. Ex-Basser Hagen, der sich mittlerweile als Berliner Journalist verdingt, ist von seiner Nichtberücksichtigung schwer enttäuscht und verarbeitet seine Zeit mit den Doktoren 2003 im Buch "Meine Jahre mit Die Ärzte". Die Ärzte toppen mit Rod derweil ihre eigenen Erfolge aus den 80ern - in Sachen Platten-, Konzert-, und sicher auch Merchandiseverkäufen, ohne sich dabei dem Verdacht des Konsumverrats auszuliefern. Sie geben Konzerte in 500-Mann-Clubs unter falschem Namen und informieren ausschließlich Fanclubmitglieder, sie verkaufen im Handel nicht erhältliche EPs auf Konzerten (1995 die EP "1,2,3,4 Bullenstaat") und stehen beim Abschlusskonzert der "Attacke Royal"-Tour 1998 im Kölner E-Werk geschlagene drei Stunden und 43 Minuten auf der Bühne ... Die zweite Liveplatte (2CD/6x10"LP) ihrer Karriere ist ein Querschnitt durch Shows der Ärzte-Ära 1993-1998 und prophezeit im Gegensatz zu 1988 keine Auflösung im Albumtitel ("Wir Wollen Nur Deine Seele"). Einen solch erfolgreichen Single-Hit wie "Männer Sind Schweine" von 1998 gelingt dem Trio zwei Jahre später zwar nicht mehr, das Album "Runter Mit Den Spendierhosen, Unsichtbarer!" in schicker hellblauer Plüschverpackung steigt in Deutschland trotzdem von Null auf Platz Eins in die Charts ein. Mit Death Metal, Ska und Rock'n'Roll pressen die Berliner mal wieder sämtliche Genres auf eine Langrille. Am 8. September 2001 spielen Die Ärzte nach 13 Jahren wieder ein Abschiedskonzert in Westerland auf Sylt. Doch schon kurze Zeit später sieht man die Drei wieder auf einer Lesetour, auf der sie Passagen der ersten autorisierten Ärzte-Biografie "Ein überdimensionales Meerschwein frisst die Erde auf" vortragen. Nachdem Basser Rod bereits im August die Solo-Single "I'll Fight Hell To Hold You" veröffentlicht hat, zieht Sänger Farin mit dem Song "Glücklich" im September 2001 nach. Das seit Jahren in Fankreisen erwartete erste Soloalbum Urlaubs nennt sich sinnigerweise Endlich Urlaub! und folgt kurze Zeit später. Im Spätsommer dürfen die Berliner nach Grönemeyer und den Fanta Vier als dritte deutsche Band für MTV unpluggen. Da die Show in einer Schul-Aula über die Bühne gehen soll, sind Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen, sich zu bewerben. Auserwählt wird schließlich das Hamburger Albert Schweizer-Gymnasium, in dem das Trio insgesamt sechs Stunden witzelt und rockt. Aus diesem Mammutprogramm wird im November 2002 das Album "Rock'n'Roll Realschule" veröffentlicht. Für das neue Albumprojekt zieht sich das Trio dann eine Weile aus der Öffentlichkeit zurück. Schließlich geht es um ein schwer ambitioniertes Vorhaben: das erste Studio-Doppelalbum der langen Ärzte-Geschichte. Anfang 2003 gibt man schonmal rund zehn Live-Termine für Dezember bekannt, alle natürlich ratzfatz ausverkauft. Erst mit der Veröffentlichung des Albums "Geräusch" im September geben Die Ärzte die richtige Albumtournee bekannt, die sich im Frühjahr 2004 abspielt. Derweil hat die Vorabsingle "Unrockbar", die die ungleich prickelnden Freizeitinteressen eines Pärchens thematisiert, aus dem Stand die deutsche Single-Chartspitze erklommen. Nach "Ein Schwein Namens Männer" ist es die zweite Nummer Eins-Single für die Berliner. Der Rest des Jahres verläuft ruhig. Nur von Urlaub vernimmt man, dass wieder eine neue Soloscheibe ansteht. Im Februar 2005 flimmert denn auch die Single "Dusche" über die TV-Kanäle, gefolgt von "Am Ende Der Sonne". Doch auch Die Ärzte dürfen wieder ran, obwohl der Sänger sein neues Solowerk im Mai und Juni mit dem eingespielten Racing Team live vorstellt. Die Festivals Southside, Hurricane und Nova Rock (Österreich) schnappen sich Die Ärzte als Headliner. Ende des Jahres veröffentlicht die Band ihren Albumklassiker "Debil" in einer Neuauflage, nachdem die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien bereits im November 2004 die "satirische Form" der Lieder "Claudia Hat 'nen Schäferhund" und "Schlaflied" anerkannte. Neuer Albumtitel: "Devil".



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung